Ein beispielhafter Tagesablauf in unseren Kindernestern

Ein Tag bei kinderlandnet

Ein typischer Tag in unseren Kindernestern

Bis 8:00 Uhr Die Guten-Morgen-Gruppe

Bis 8 Uhr treffen sich die Kinder in ihrer Gruppe oder in der Guten-Morgen-Gruppe. Dort können sie gemeinsam in den Tag starten und in kleiner Runde mit ihren Freunden das Freispiel genießen.

8:00 - 8:30 Uhr Gemeinsames Frühstück

Um 8 Uhr gehen die Kinder in ihren jeweiligen Gruppenraum, um das gemeinsame Frühstück einzunehmen. Das Frühstück wird von unseren Teams vorbereitet und bietet jeden Tag gesunde Abwechslung.

8:30 – 09:30 Uhr Freispiel mit Impulsen

Nach dem Frühstück gehen wir zum Händewaschen/Wickeln, parallel dazu haben die Kinder Zeit, sich frei für Spiele alleine oder mit anderen zu entscheiden, unterstützend und je nach Situation und Bedürfnis der Gruppe oder einzelnen Kindern machen unsere Teammitglieder interessen- und altersgerechte Angebote.

9:30 - 10:00 Uhr

Ab 9:30 Uhr findet für ca. 20-30 Minuten ein Morgenkreis in den jeweiligen Krippengruppen statt. Dort werden gemeinsam Lieder gesungen, Fingerspiele gemacht und über Erlebnisse und den bisherigen Tag berichtet. Der Morgenkreis bietet einen sehr guten Raum, Sprache zu fördern, individuellen Ausdruck und Interessen der einzelnen Kinder zu würdigen und geeignete Impulse zu geben. Zum weiteren Tagesablauf oder die Imbißgestaltung am Nachmittag  bringen sich die Kinder schon im frühen Alter aktiv teil und entscheiden mit.  Unsere Krippenkinder haben einen festen Gruppenraum und einen strukturierteren Tagesablauf als die Kindergartenkinder. Die Kleinsten benötigen einen überschaubaren Raum, indem sie sich geborgen fühlen und die bekannte Kindergruppe um sich haben. Die Kindergartenkinder bewegen sich selbständiger in einem weiteren Radius und gestalten den Tagesablauf stark mit, es finden ebenfalls Tageskreise statt. Diese Runden bieten Möglichkeit zum Austausch von Erlebtem, Sprach- und Singspiele, Gesatltung des weiteres Tages oder der Wochenaktiviäten. Hier bilden sich beispielsweise Interessengruppen, die mit einem Teammitglied Projekte planen und durchführen.

ca.  ab 10:00 - 11:00 Uhr Spaziergang oder Gartenfreispiel

Von 10 bis mind. 11 Uhr findet unsere tägliche Frischluftaktivität statt. Wir erkunden den Stadtteil, gehen Einkaufen oder toben auf dem Aussengelände. Naturpädagogik ist Schwerpunkt verschiedener Teammitglieder: die Jahreszeiten spüren, Beobachten von Tieren oder Naturphänomenen und nicht zuletzt das Sammeln von Naturmaterial begeistert unsere Stadtkinder jeden Tag neu. Im Frühjahr wird das Beet gerichtet, um verschiedene Saaten auszubringen. So können die Kinder beobachten wie die Natur ihren Lauf nimmt und mit etwas Glück und Pflege auch ernten.

 ca. 11:00 - 11:30 Uhr Singen und Reden am Tisch

Nach dem Spaziergang wird grundsätzlich die Windel gewechselt in den Krippengruppen, dieser Kontakt zwischen Kind und Teammitglied ist eine wertvolle Zeit und pflegt die Beziehung. Wenn ein Kind frei spielen möchte, bis zum Essen, ist das auch möglich. Auch für Kindergartenkinder ist der Besuch im Bad für verschiedene Lernerfahrungen sehr interessant. Körperpflege und Toilettengänge bieten neue Erkenntnisse und Entwicklungschancen, die sie in diesem Alter selbständig ausprobieren dürfen. Parallel dazu singen und reden wir am Tisch mit den anderen Kindern, machen Fingerspiele oder erzählen über das Erlebte. So kann Ruhe vor dem Essen einkehren.

11:30-12:15 Uhr Gemeinsames Mittagessen

Ab ca 11:30 Uhr gibt es bei uns leckeres Mittagessen. Die Kinder schöpfen sich selbständig aus den Schüsseln in ihre Teller, wir reden über das Essen und bemerken, wie es schmeckt. Jedes Kind hat das Recht, selbst zu entscheiden, wieviel es isst oder ob es beispielsweise auf einen Essenbestandteil keinen Appetit hat. Anschließend machen wir uns frisch fertig für die Mittagsruhe.

12:15 - 15:00 Uhr Schlafenszeit /Ruhezeit

Nach dem Essen schauen wir uns noch gemeinsam ein Bilderbuch an, bevor wir den Schlafraum gehen. Wir legen Wert darauf, dass jedes Kind seine persönliche Schlafzeit bekommt. Im Kindergarten bietet der Gruppenraum Rückzugsecken und Ruhezonen. Größere Kinder können ruhen oder gehen ihren Interessen nach. Jetzt gibt es die Möglichkeit, Freundschaften intensiver zu pflegen mit gemeinsamen Spiel. Situativ oder regelmäßig wiederkehrende Angebote bieten hier den Kindern einen speziellen Rahmen sich in kleiner Gruppe zu erleben.

15:00 Uhr Nachmittagsimbiss

Um 15 Uhr nehmen wir gemeinsam einen Snack zu uns, der mehrmals pro Woche mit den Kindern selbst zubereitet wird. Hier kann mal ein neues Backwerk ausprobiert werden oder spezielle Früchte vom Morgeneinkauf gekostet werden.

15:30 Uhr Projekte

Nachmittag ist Zeit für jahreszeitliche Projekte oder Angebote nach Interessen und Schwerpunkten der Kinder. Die Themen sind situativ abhängig von der Kindergruppe, dem Alter und dem jeweiligen Entwicklungsthemen der Kinder. Das Team hat ein großes Repertoire an Impulsen und Angeboten einerseits und gleichzeitig gibt dem Team die Beobachtung der Gruppe und des einzelnen Kindes Impulse, welches Thema gemeinsam aufgegriffen und weiter entwickelt wird.

ca. 16:00 - 17:00 Uhr Frischlufttanken

Vor dem abholen geht es nach Draußen- im Garten, auf den Spielplatz oder zum Erkunden der Umgebung.

Im Kindergarten dürfen die Kinder auch in kleinen Gruppen alleine in den Garten, um ihre Fähigkeiten beim Klettern, Balancieren und Matschen mit anderen, ohne direkte Aufsicht zu erproben.

17:00 - 18:00 Uhr Die Guten-Abend-Gruppe

Ab ca. 17-18 Uhr treffen sich alle Kinder und lassen den Tag gemeinsam ausklingen und freuen sich auf ihre Eltern.